1. Tagung „Mobile Device Management in Schulen“ am 26.10.2016 am MZ Wildeshausen

1. Tagung „Mobile Device Management in Schulen“ am 26.10.2016 am MZ Wildeshausen

Veranstaltungsflyer

Drei Szenarien zu Beginn:

  1. Die Schule „A“ hat von einem Sponsor einen Klassensatz iPads zur Verfügung gestellt bekommen. Nun liegen die Geräte beim Schulleiter im Schrank und keiner weiß, wie man die iPads in das (hoffentlich vorhandene) WLAN – Netz bringt und die Apps installiert.
  1. Die Schule „B“ möchte gern die Möglichkeiten mobilen Lernens umsetzen und entscheidet sich für den Kauf zweier Koffer mit iPads. Der Kollege, der den bereits vorhandenen PC- Raum betreut, sieht eine Riesenwelle von Verwaltungsaufwand auf sich zukommen: Einbinden der Geräte in das WLAN-Netz, Geräte konfigurieren, Apps einkaufen, Update einspielen usw.
  1. Die Schule „C“ hat entschieden, dass ab dem nächsten Schuljahr die iPads flächendeckend als 1:1 – Lösung eingeführt werden. Die bisherige Verwaltung von 30 schuleigenen iPads über den Configurator ging gerade noch so. Wie sollen jedoch in nächster Zeit 750 Geräte gemanagt werden?

Mit dem Begriff „Mobile Device Management“ verband man bisher nur Verwaltungsstrukturen von mobilen Geräten in Unternehmen. Jedoch ist die „Mobilgeräteverwaltung“ durch den Einsatz von Tablets in Schulen ein aktuelles Thema geworden.

Was sollen MDM – Lösungen in Schulen leisten?

  • eine zentrale „Inbetriebnahme“ der Geräte
  • eine zentrale Verwaltung aller (schuleigene, schülereigene) iPads
  • eine zentrale Verwaltung von schuleigenen Apps
  • Klassenraummanagement unterstützen
  • eine geschützte, sichere IT – Umgebung bieten

Bisher war MDM ein Thema nur für Firmen. Mit dem Nutzen von Tablets müssen sich Schulen die Frage stellen, wie und von wem diese Geräte gemanagt werden sollen.

Mit dem Management von Tablets und Computern beschäftigt sich seit vielen Jahren die Firma JAMF, die mir der „Casper Suite“ eine für den Schulalltag taugliche MDM – Lösung anbietet.

Das Kreismedienzentrum Wildeshausen möchte allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich über die Vorzüge des MDM mit der „Casper Suite“ ein Bild zu machen und evtl. eigene vorhandene Geräte im MDM zu erleben.

Als Referenten konnte das Kreismedienzentrum Wildeshausen den Geschäftsführer Andreas Schenk der Fa. „Apfelwerk“ gewinnen. Von seinen reichhaltigen Erfahrungen als Apple Certified Master Trainer können interessierte IT -Admins und Lehrkräfte nur profitieren. Folgen Sie seinen Ausführungen zu den Themen MDM, DEP und VPP am Vormittag und nehmen Sie am Workshop „Casper Suite im Einsatz“ am Nachmittag teil!

Wen möchten wir mit dieser Veranstaltung ansprechen?

Lehrkräfte, die demnächst mit iPads im Unterricht arbeiten wollen, IT-Beauftragte der Schulen, IT-Mitarbeiter der Schulträger, Entscheidungsträger in Schulen und Kommunen.

Ihr Veranstaltungsplan am 26.10.2016 an der BBS Wildeshausen

 

Zeit Thema Bemerkung
9:30 – 10:00 Begrüßung, Kaffee
10:00 – 12:00 Technologien, Workflows und Möglichkeiten. MDM, VPP und DEP – unterstützen den Einsatz von iPads in Ihrer Schule Geräteverwaltung deutlich vereinfachen können.
12:00 – 13:00 Kaffee, Suppe netzwerken, sich stärken
13:00 – 16:00 Praxisworkshop Wie bringe ich iPads in das MDM?

Wie kann ich Apps zentral verwalten?

Eigene Geräte probeweise in die Casper Suite einbinden

No Comments

Post a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.