GoodReader

GoodReader – PDF lesen und mehr (3,99 Euro)

GoodReader for iPhone - Good.iWare Ltd.

Der GoodReader ist das, was man als das Schweizer Taschenmesser für das iPad bezeichnen kann. Angefangen als PDF-Leseprogramm mauserte es sich kontinuierlich hin zum Alleskönner. Er bietet die Möglichkeit alle gängigen Textformate, allen voran das schon erwähnte PDF-Format, zu öffnen und diese dann zu betrachten. Außerdem lassen sich Musik- und Videodateien damit öffnen.

Klingt schon gut, aber wieso Alleskönner? Man kann in Safari ja schon diese Formate betrachten oder in iBooks. Ds stimmt auch soweit, aber man kann keine Notizen in PDF’s setzen. Einen Rahmen um eine Textpassage ziehen oder einfach eine Annotation in eine PDF schreiben. Und was ist, wenn man einen gepackten Ordner aus dem Internet oder sonst wo her entfachen möchte?

Auch dies schafft der GoodReader. Der Clou an der App ist aber mit Sicherheit ihre Vernetzung: iCloud, Dropbox, WebDAV oder iDisk alles ist möglich. Dateien lassen sich runterladen, hochladen, duplizieren, verschieben. Wer aus der Windowswelt kommt und noch gerne mit Ordnerstrukturen arbeitet, wird sich hier schnell heimisch fühlen.

Das einzige Manko an GoodReader ist die schlichtweg schlecht Synchronisation, da diese im Vordergrund läuft und während dessen man den Reader nicht benutzen kann. Außerdem muss man die Synchronisation “anstupsen” in dem man den ‘Sync’-Knopf drücken muss. Hier ist deutlich nach zu bessern!

Im heimischen WLAN hat man vom PC auf den GoodReader und kann ihn als USB-Ersatz verwenden (mit genügend Speicherplatz auf dem iPad) aber auch andersrum klappt der Datentransfer.

Aber alles in Allem kann ich diesen Programm aus meinem täglichen Arbeiten nicht mehr wegdenken.

11 thoughts on “GoodReader

  1. Hallo,
    ich finde diesen Tipp recht ausführlich, nur wüsste ich zu gerne, ob GoodReader in der Kaufversion vorgestellt wurde? Zum Testen habe ich die kostenlose Variante von ITunes…mit dem Schloßsymbol…herunter geladen! Jetzt zeigt der Startbilschirm ein Anmelde-Fenster mit E-Mail Abfrage ist das richtig? Kommt da jetzt laufend Werbung “Ins Haus”, oder wie muss man das sehen? Ich breche den Vorgang erst mal ab, denn eine Anmeldung für eine App kenne ich noch nicht! Das IPad 4 habe ich erst ein paar Tage….und IOS…..ist noch Neuland für mich!
    Ich hoffe auf einen Tipp von euch.

    Gruß Gerd

  2. Hallo Gerd,
    Ich beschreibe hier die Kaufversion von GoodReader. Die Anfrage im Startbildschirm kenne ich gar nicht. Könnte daran liegen, dass es inzwischen ein Update vom GoodReader gab. Falls es sich bei der Abfrage um den iTunes-Account handelt, sollte man dieses Ausfüllen, da man sonst keine Apps laden kann. Dies ist eine Sicherheitsabfrage um zu bestätigen, dass man auch der Eigentümer des iPads ist, bzw. Recht hat Apps laden zu können. Dies wollen sie ja tun, also am Besten ausfüllen. Die kostenlose Variante des GoodReader kenne ich nicht, da ich es von einem Freund empfohlen bekommen habe und mir direkt die Vollversion gekauft habe – und dies nie bereut habe. Ich hoffe ich habe Ihnen ein wenig weiter helfen können.
    Ich wünsche noch weiter viel Spaß beim lesen des Blogs und ein herzliches Willkommen in der iOS-Welt!

    Beste Grüße

    Torsten

    1. Hallo Torsten,
      prima erklärt…Danke!
      Vielleicht hast du noch einen Tipp für mich, der auch andere interessieren könnte!
      Ich habe mir die CloudFTP zugelegt, was ich nach so kurzer Zeit, selbst…nur…über den Safari-Browser betrieben, nicht bereue!
      So nun zur Frage. Damit mein 32 GB “Onboard Speicher” nicht mit Fotos zugemüllt wird, wüsste ich zu gerne, wie ich es anstelle, eine Diashow von den auf dem CloudFTP-USB-Stick gespeicherten Fotos zu machen. Eine Empfehlung zu einer App, oder einem Link der meine Frage weiterführend erklärt, wäre sehr hilfreich!

      Beste Grüße

      Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

.