Schulfix – (m)ein Lehrerkalender

Wir haben ja schon einmal von der Schülerverwaltungs-App “Teacher Tool” berichtet. Hier möchte ich für “Schulfix” eine Lanze brechen. “Schulfix” begleitet mich seit vielen Jahren, zuerst als reine PC-Version, dann mit der Ergänzung einer mobilen Version (Pocket PC von Dell) und nun mit dem iPad.

Drei Module machen das Programm aus: Stundenplanung, Noten- und Schülerverwaltung. Mit diesen Modulen kann man sich dann getrost vom Lehrerkalender aus Papier trennen. Dank Verschlüsselung und Passwort immer noch sicherer als in der Schultasche oder offen auf dem Lehrerpult…

Wie sieht so ein “Lehrerkalender – Workflow” aus. Die gesamte Unterrichtsplanung kann am PC erstellt werden.

Planungsmaske
Bild von Schulfix.de./ Mit freundlicher Genehmigung durch Herrn Schuster.

Nachdem man den Stundenplan eingetragen hat, kann man die Unterrichtseinheiten der jeweiligen Klasse zuweisen. Das Programm baut dann die Unterrichtsplanung in die Wochenstunden ein! Muss eine Stunde verschoben werden, wird die Unterrichtseinheit gleich mit verschoben.

Danach erfolgt die Synchronisation mit dem iPad.

Man beachte: Zuerst werden die Daten vom iPad importiert, dann am PC synchronisiert und zum Schluss auf das iPad exportiert
Man beachte: Zuerst werden die Daten vom iPad importiert, dann am PC synchronisiert und zum Schluss auf das iPad exportiert

Man findet eine aufgeräumte Maske, in der es sich leicht navigieren lässt.

iPad-Maske
Genehmigung durch Autor: http://www.schulfix.de/Kontakt/kontakt.html

Je nach Bedarf und datenschutzrechtlichen Bedingungen des Bundeslandes kann man jetzt Noten eintragen, Fehlzeiten erfassen, vergessene Hausaufgaben notieren, Checklisten (Abgabe Geld für Tagesausflug, Unterschriften etc.) abarbeiten und all die Verwaltungsdinge tun, die uns vom Unterrichten abhalten…:)

Was mich von diesem Programm überzeugt? Die Zuverlässigkeit! Kein Absturz, kein Datenverlust in all den Jahren.

Und die immensen Möglichkeiten der Auswertung. Ich kann Masken für die Auswertung von Klassenarbeiten erstellen. Es besteht die Möglichkeit, eigene Listen mit verschiedenen Parametern (Sortierung nach Klasse, Fach, eigene Prüfungsinhalte bei der Sportpraxis usw.) auszudrucken. Die Dokumentation vergessener Hausaufgaben kann mit einer Serienbrieffunktion versehen werden, d.h. nach ein-, zwei- oder dreimaligem Vergessen generiert das Programm eine Mitteilung an die Eltern. Das nimmt erheblich die Verwaltungsarbeit ab!

 

 

Posted on: 18. Juni 2015, by : eykfranz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

.