eyk franz

Bilanz des Webinars “Kooperatives und Kollaboratives Lernen”

Dieses Fazit unseres dritten Webinars, das Eyk und ich gestern abgehalten haben, übernehme ich von Jürgen Wagners Blog. Jürgen ist Organisator und Host dieser tollen Webinar- Reihe, die regelmäßig stattfindet. Die Resonanz auf dieses Angebot ist beachtlich, so hatten wir an drei Abenden insgesamt ca. 300 Teilnehmer… Danke, Jürgen für diese Platform!

“Wir waren am  gestrigen Montagabend (14. 09. 2015)  zeitweise 94 Personen im Raum. (minus Andreas als Referent, minus Eyk als Moderator, minus ich selbst. Bleiben beachtliche 91 TeilnehmerInnen für die Statistik). 

In unserer Teilnehmerdatenbank sind sogar 155 InteressentInnen erfasst, die alle die nachbereitende E-Mail bekommen und damit auch Gelegenheit, sich die Aufzeichnung zu einem Ihnen gelegenen Zeitpunkt anzusehen.

Zusammensetzung der “Fangemeinde” der Oldenburger iPad-Pioniere: 
Lehrkräfte aus 15 verschiedenen Ländern:

•    Chile – Deutschland – Frankreich – Griechenland – Italien –
•    Kroatien – Lettland – Luxemburg – Marokko – Mazedonien –
•    Österreich – Peru –Schweiz – Südafrika – Ungarn

Hier der Link zur Aufzeichnung des gestrigen Webinars

Die von Andreas bereitgestellte Präsentation als PDF

https://dl.dropboxusercontent.com/u/8905964/Breeze/Kooperation%20und%20Kollaboration%20Webinar.pdf
Feedback bitte wieder posten im PADLET: 

Fachvortrag mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema Medienentwicklungsplan

Die kommunalen Schulträger tragen die Kosten für die sachliche Ausstattung der knapp 44000 Schulen in der Bundesrepublik. Bedient man sich der Wikipedia – Seiten, dann erfährt man dort, dass zur sachlichen Ausstattung Overheadprojektoren, Fernsehgeräte, Computer, sowie Wandkarten, Schulbücher, Lexika, Duden, Atlanten gehören. (http://de.wikipedia.org/wiki/Schulsystem_in_Deutschland ). Und wie siehts mit digitalen Medien aus? Continue reading

Goodnotes: Ein vielseitiger Schreibblock für den Unterricht

Nach gut einem Jahr Unterricht mit iPad´s schleifen sich produktive Routinen ein. Was mich besonders freut, dass unsere Schülerinnnen und Schüler begonnen haben, den Blog mit ihren Beiträgen zu bereichern. Continue reading