ipad im unterricht

Wer im Glashaus sitzt und so…

Aus vermutlich für Sie gleich nachvollziehbaren Gründen habe ich mit diesem kurzen Artikel fast ein ganzes Jahr gewartet, aber so ganz unter den Tisch fallen lassen möchte ich ihn nicht. Ich habe es auf der Didacta letzte Woche wieder täglich in Gesprächen mitbekommen: Es herrscht großer Frust und teilweise wirkliche Wut den Schulbuchverlagen gegenüber. Nicht nur, dass ich bereits vor 6 (!) Jahren hörte, “es wäre etwas ganz Großes in der Pipeline” und die Digitalisierung der Schulbücher würde voranschreiten; nein, der kleinste gemeinsame Nenner digitale-schulbuecher.de zerfällt wegen wirtschaftlicher Interessen der diversen “Monster” auf dem Markt bereits wieder in seine Einzelteile und alle starten mit ihrer “ultimativen” eigenen Plattform. Großartig, ganz großartig! Dazu kommen für mich nicht einsehbare Kopierbeschränkungen der Holzbücher, die zumeist mit Urheberrechtsargumenten entschuldigt werden, die ich nicht verstehe. Manchmal wird es nicht nur hemmend, nein, es wirkt bewusst blockierend. Fakt ist, in meinem 6. Jahr in mobilen Klassen habe ich auch auf der Didacta 2015 nicht die erhoffte Initialzündung gesehen. Tolle Projekte kleinerer Verlage waren dort und private Herausgeber kamen auf mich zu und zeigten mir einmal mehr, dass es geht, wenn man will. Huch, ich schweife ab… Also: im Frühjahr 2014 erhielt ich einen Anruf einer GSW- Kollegin, die gerade dabei war, die neuen Buchveröffentlichungen für Politik und Geschichte zu sichten und sie bat mich, dieses Buch (das vorher verteilt wurde) auf einer bestimmten Seite zu öffnen. Zack! Da war er, mein Double! Man hatte tatsächlich ein Foto von mir und einigen Schülern, welches ausschließlich für einen Artikel einer regionalen Zeitung aus dem Jahre 2012 freigegeben wurde, ohne Rücksprache benutzt. Thema der Seite: Medienkompetenz. Mhmm… und das schönste ist, dass der Typ mit den kurzen Haaren und dem grauen Sweater sehr dem Mann ähnelt, der im Artikel darunter als “Computersüchtiger” vor einem Therapeuten sitzt. Na prima. Recht am eigenen Bild? Urheberrechte? Medienkompetenz? Ich schweige über den weiteren Verlauf der ganzen Sache und muss nun auch aufhören. Ich habe die nächste Therapiestunde.

IMG_2361

Digitale Kochbücher

Die Schüler unseres WPK “Digitale Kochbücher” in Klasse 10 haben die ersten Gruppenergebnisse abgegeben. Leider ist das eine Kochbuch nur als PDF erhältlich, da eine der Dateien das Hochladen des Buches als ePub unmöglich macht. Dennoch kann man schön sehen, dass es sich um wirklich gute Ergebnisse handelt. Die entsprechenden Schülergruppen haben viel Schweiß und (was mich sehr freut) auch viel Liebe zum Detail in die Arbeit gesteckt. Die leider nicht zu öffnenden Videos, Tutorials und Fotofilme sind auch allesamt mit iMovie bearbeitet und ästhetisch ansprechend gestaltet. Die Kursleiterin, Frau Hofmann, ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden und hat nebenbei viel von den Kindern gelernt.

Digitales Kochbuch 1

Digitales Kochbuch 2

Ein Lerneffekt beispielsweise ist die Tatsache, dass man für solche Projekte in meinen Augen das Hochformat wählen sollte, damit das Buch formatfüllend ist.

Was für ein Tag… Mobiles Lernen mit Tablets vernetzt Schulen

Sechs Wochen Vorbereitung, ca. 600 Mails, viele unruhige Nächte und ein zweiseitiger Vertretungsplan sprechen eine deutliche Sprache. Die dritte Fortbildungsveranstaltung an der Waldschule wurde größer und größer und wir haben unsere Aufnahmegrenze erreicht. Über 200 KollegInnen und Gäste haben uns gestern beehrt und den Tag für uns alle zu einem großartigen Erlebnis werden lassen. Ihr Feedback ist insgesamt unglaublich positiv und meine Kollegen und ich brauchen sicherlich noch dieses Wochenende, um wieder “anzukommen”. Ich danke Ihnen für Ihr Interesse, für die vielen Gespräche, die Neugier und die vielen ermutigenden Worte. Leider wird man nur ganz wenigen Gästen gerecht und so manch erhofftes Gespräch hat leider nicht stattgefunden. Bitte sehen Sie mir das nach. Bevor wir hier Fotos und ein von Schülern erstelltes Video veröffentlichen, können Sie hier die Zeitungsartikel lesen. An dieser Stelle ein dickes Lob an unsere Kids! Ihr wart großartig und ich bin mal wieder unglaublich stolz auf euch alle! IHR präsentiert die Schule vorbildlich und das Foto unten zeigt eindrücklich die Freude, die ihr dabei hattet (sogar beim Fegen ;)).

Artikel der NWZ, 13.04.2013

NWZTV, 13.04.2013

IMG_5038

Erste Gehversuche…

Obwohl offizieller Projektstart erst im September ist, haben wir uns ja wegen der sehr motivierenden Eigendynamik dazu entschlossen, bereits nach den Osterferien mit der Arbeit mit den iPads zu beginnen. Die infrastrukturelle Ausstattung des Klassenraums geht voran, ist aber noch nicht abgeschlossen und eins wird in den nächsten Wochen intensiv betrieben: Lehrerfortbildung! Einige Kollegen sind aber schon jetzt so mutig und integrieren die neuen Werkzeuge mit viel Freude und vorallem Neugierde in ihren Unterricht! DAS motiviert, liebe Kollegen!