Haupt Sonstiges Apple versendet Shake 3
Sonstiges

Apple versendet Shake 3

NachrichtenTablets 19. Juni 2003 17:00 PDT

Shake 3, die neue Version der Compositing- und Visual-Effects-Software von Apple, ist ab sofort erhältlich.

So autorisieren Sie ein Macbook für Apple Music

Apple hat am 6. April auf der Messe der National Association of Broadcasters (NAB) eine Vorschau auf das Update der High-Speed-Compositing-Software, die für hochauflösende visuelle Effekte optimiert ist, vorgestellt. Shake 3 enthält nur Mac OS X-Funktionen wie die Shake Qmaster-Netzwerk-Rendering-Verwaltungssoftware, die es Künstlern visueller Effekte ermöglicht, Rendering-Aufgaben auf einen Cluster von Apples Xserve 1U-Rackservern oder Desktop-Power Mac G4-Systemen zu verteilen. Darüber hinaus erhalten Mac OS X-Benutzer von Shake unbegrenzte Netzwerk-Render-Lizenzen ohne zusätzliche Kosten.

Shake 3 enthält auch neue Funktionen für Mac OS X-, Linux- und IRIX-Kunden, darunter Filmkornsimulation und Nachverfolgung von Farbstrichen. Siehe unsere Artikel vom 6. April für Details.

Shake 3 ist ab sofort für Mac OS X, Linux und IRIX verfügbar. Die Mac OS X-Version – mit unbegrenzten Render-Lizenzen – hat einen empfohlenen Verkaufspreis von 4.950 US-Dollar. Dieselbe Konfiguration für Linux- und IRIX-Benutzer kostet 9.900 US-Dollar mit jährlichen Wartungskosten von 1.485 US-Dollar. Bestehende Kunden von Shake für Linux, IRIX und Windows haben die Möglichkeit, die Anzahl ihrer bestehenden Shake-Lizenzen ohne zusätzliche Kosten zu verdoppeln, indem sie sie auf Shake unter Mac OS X migrieren.

Shake wurde ursprünglich von einer Firma namens Nothing Real entwickelt. Apple kaufte das Unternehmen im Februar 2002.