Haupt Software Aspyr: Prey for Mac wird Gold
Software

Aspyr: Prey for Mac wird Gold

NachrichtenTablets 3. Januar 2007 16:00 PST

Aspyr Media gab am Donnerstag bekannt, dass seine Macintosh-Konvertierung von Beute – ein Ego-Shooter – ist Goldmaster geworden und wird bis zum 16. Januar 2007 ausgeliefert. Das Spiel kostet 49,99 US-Dollar und wird vom ESRB mit M für ausgereift bewertet.

Prey – basierend auf einer modifizierten Version der gleichen Spiel-Engine, die in Doom 3 verwendet wurde – erzählt die Geschichte von Tommy, einem Cherokee-Werkstattmechaniker, der sich einer außerirdischen Bedrohung stellen muss, die seine Leute und seine Freundin entführt hat. Das Trauma erweckt in ihm uralte schamanische Kräfte.

Prey bietet Funktionen wie Gravity Flipping, die Fähigkeit, über Wände zu gehen, Death Walking, bei dem Tommy gegen Geister kämpft, um Gesundheit und geistige Energie zurückzugewinnen, bevor er zu seinem eigenen Körper zurückkehrt, und Spirit Mode, in dem Tommy seinen Körper verlassen und sich anschleichen kann auf Feinde in Geisterform.

Mit der Ankündigung, dass das Spiel den Gold-Master-Status erreicht hat, hat Aspyr Media auch die endgültigen Systemanforderungen des Spiels bekannt gegeben: Mac OS X 10.3.9 oder höher, G5 oder Intel-basierter Mac mit 1,8 GHz oder schneller, 512 MB RAM, 2,5 GB Festplattenspeicher, ATI Radeon 9600 oder Nvidia GeForce 6600 oder bessere 3D-Grafik mit mindestens 64 MB VRAM. Aspyr weist darauf hin, dass Macs mit integrierten Intel-Grafikchipsätzen (wie der Mac mini und das MacBook) nicht unterstützt werden.

So rufen Sie Texte auf dem iPhone ab