Haupt Sonstiges BRU Server Backup erhält neue Schnittstelle, mehr
Sonstiges

BRU Server Backup erhält neue Schnittstelle, mehr

NachrichtenTablets 14. Dezember 2005 16:00 PST

Tolis Group gab am Donnerstag die Veröffentlichung von . bekannt BRU-Server 1.2.0 für Mac OS X – eine neue Version ihrer netzwerkfähigen Backup-Server-Software, Ein kostenloses Upgrade für BRU-Server-Benutzer, die Software

BRU Server ermöglicht es Netzwerkadministratoren, Server-Backups nach Belieben zu konfigurieren – es unterstützt direktes Backup auf Band oder kann in einer zentralisierten Disk-Farm bereitgestellt werden. BRU Server ist in Konfigurationen erhältlich, die von zwei Client-Lizenzen bis zu 250 oder mehr reichen.

BRU Server unterstützt die vollständige native Sicherung und Wiederherstellung für Apples Xsan, ADICs StorNext und andere verteilte Dateisysteme.

Die neue Version 1.2 bietet eine völlig neue Benutzeroberfläche, die von den Mac-Benutzern von BRU definiert wurde. Für die Sicherung von Client/Server-Systemen wird eine vereinfachte Methode verwendet, und für Windows-Clients im Netzwerk wird jetzt eine Live-Datenbanksicherung unterstützt. Ebenfalls neu in dieser Version ist die Möglichkeit, Lesefehler während einer Wiederherstellung wiederherzustellen, wenn andere Tools abbrechen.

Laut Tolis wird die Live-Datenbanksicherung von Windows-Clientsystemen dank der Integration der File Access Manager (FAM)-Technologie von VisionWorks Solutions ermöglicht.

Englische und französische Versionen sind verfügbar; Deutsche, japanische, spanische und italienische Versionen sind in Vorbereitung. Der Preis beginnt bei 699 US-Dollar.

Eine kostenlose 30-Tage-Testversion steht zum Download bereit. Systemvoraussetzungen erfordern Mac OS X v10.3 oder höher, G3/500MHz oder schneller, 256 MB RAM.