Haupt Andere ExpanDrive 1.3.1
Andere

ExpanDrive 1.3.1

DurchDan Frakes 18. November 2008 2:00 PST

Auf einen Blick

Expertenbewertung

Vorteile

Nachteile

Unser Urteil

Seit den Anfängen von Mac OS X bietet der Finder Unterstützung für FTP , dich lassen mit FTP-Servern im Finder arbeiten als ob sie irgendein anderer Dateiserver wären. Sie öffnen einfach das Dialogfeld „Mit Server verbinden“ (Gehe zu: Mit Server verbinden) und gib die Serverinfo ein im Format |_+_|.

Außer dass es nicht funktioniert. Hat noch nie. Sie können möglicherweise eine Verbindung zu einem Server herstellen und Dateien von diesem auf Ihren Computer kopieren, aber das war's – Sie können keine Dateien kopieren zu auf dem Server, Sie können keine Dateien auf dem Server verschieben und Sie können Dateien auf dem Server nicht umbenennen. Die FTP-Funktion des Finders ist schreibgeschützt (und wie viele Mac-Benutzer Ihnen sagen werden, haben Sie Glück, wenn Sie so weit kommen). Ganz zu schweigen davon, dass der Finder nicht unterstützt SFTP – eine Alternative zu FTP, die Sie wirklich verwenden möchten, wenn Sie sich um die Sicherheit Ihrer Dateiübertragungen kümmern – überhaupt.

So ändern Sie den Klingelton auf der Apple Watch

Aus diesem Grund haben sich Mac-Benutzer, die häufig auf FTP- und SFTP-Server zugreifen, im Allgemeinen zu dedizierten FTP-Clients wie dem exzellenten Übertragen oder die kostenlose Cyberduck . Aber eine ansprechende Alternative ist die von Magnetk Erweitern , die dem Finder selbst die FTP/SFTP-Funktionen gibt, die sich Mac-Benutzer schon lange gewünscht haben.

Weiterlesen…

Um diese Magie auszuführen, nutzt ExpanDrive die Vorteile von MacFUSE , zu Mac-Version von SICHERUNG (Filesystem in User Space), mit dem Sie, wie der Entwickler es ausdrückt, ein sehr funktionales Dateisystem in ein normales Programm implementieren können, anstatt eine komplexe Ergänzung des Betriebssystems zu erfordern. Das bedeutet, dass Sie nach der Installation von MacFUSE die Unterstützung für ein neues Dateisystem – wie FTP oder SFTP – innerhalb eines Mac OS X-Benutzerkontos implementieren können, indem Sie einfach ein standardmäßiges, nicht administratives Programm ausführen. Ein Programm wie beispielsweise ExpanDrive.

Das einzige Mal, dass Sie diese MacFUSE-Untermauerungen bemerken, ist das erste Mal, wenn Sie ExpanDrive starten: Sie sehen ein Dialogfeld, in dem Sie um Erlaubnis zur Installation der neuesten Version von MacFUSE gebeten werden; Wenn Sie eine frühere Version installiert haben, werden Sie stattdessen aufgefordert, auf die neueste Version zu aktualisieren. (Während ExpanDrive von einem Standardbenutzerkonto ausgeführt werden kann, erfordert die Installation oder Aktualisierung von MacFUSE ein Administratorkonto.) Wenn diese Aufgabe erfolgreich ist, kann ExpanDrive von jedem Konto auf Ihrem Mac verwendet werden.

Erweitern

passen iphone 11 pro hüllen für iphone 11

ExpanDrive ist während der Ausführung größtenteils unsichtbar und führt seine Aufgaben hinter den Kulissen aus. Die einzige wirkliche Schnittstelle sind zwei Einstellungsfenster, auf die über ein kleines Menüleistenmenü zugegriffen wird. Das Einstellungsfenster enthält einige kleinere Einstellungen, aber der Drive Manager ist der Ort, an dem alle Aktionen ausgeführt werden: Hier konfigurieren Sie jeden FTP- und SFTP-Server, auf den Sie zugreifen möchten. Klicken Sie auf Neues Laufwerk, wählen Sie den Laufwerkstyp (FTP oder SFTP) und geben Sie dann die erforderlichen Verbindungsinformationen ein; Wenn Sie sich bei jeder Anmeldung automatisch mit dem Server verbinden möchten, aktivieren Sie diese Option. Klicken Sie auf Verbinden, um sofort eine Verbindung herzustellen, oder auf Speichern und schließen, um die Informationen für später zu speichern. In beiden Fällen wird Ihr Laufwerk in der Liste des Laufwerk-Managers und im Menü angezeigt.

Von da an greifen Sie auf einen Server oder eine Serverfreigabe zu, indem Sie entweder im Drive Manager darauf doppelklicken oder noch einfacher aus dem Menü von ExpanDrive auswählen. (Bei gemounteten Freigaben wird an beiden Orten ein grüner Indikator angezeigt; inaktive Freigaben zeigen einen roten Indikator.) Vorausgesetzt, Sie haben eine gültige Verbindung zum Server oder zur Freigabe, wird sie im Finder gemountet und in den Seitenleisten des Finder-Fensters angezeigt, genau wie alle anderen Wechseldatenträger. Sie können Dateien dorthin und von diesem kopieren und seinen Inhalt bearbeiten, genau wie bei jedem anderen Wechseldatenträger – natürlich im Rahmen Ihrer Kontoanmeldung für den Server.

Erweitern

Drive Manager von ExpanDrive

Das Tolle an ExpanDrive ist, dass Sie wirklich mit FTP/SFTP-Servern und -Freigaben arbeiten in den Finder, so dass Standardaktionen – Ziehen und Ablegen zum Verschieben und Kopieren, Zurück zum Umbenennen, Befehl-Löschen zum Löschen – wie erwartet funktionieren. Sie können Quick Look für Remote-Dateien verwenden, Sie können Remote-Dateien und -Ordner mit dem Komprimierungsbefehl des Finders komprimieren, und von ExpanDrive bereitgestellte Freigaben werden sogar in Standarddialogen zum Öffnen und Speichern angezeigt, genau wie bei lokalen Laufwerken. Der Entwickler hat habe ein paar Beispiele gegeben von interessanten Verwendungen von ExpanDrive, einschließlich der Online-Speicherung Ihrer iTunes-Bibliothek; Ihre persönlichen Dateien sicher und überall im Internet verfügbar machen; und erleichtert die Bearbeitung Ihrer Website. Leider können Sie derzeit kein auf ExpanDrive gemountetes Volume für Time Machine-Backups verwenden, obwohl Magnetk sagt, dass eine solche Funktion in Arbeit ist.

ExpanDrive behandelt auch unterbrochene Verbindungen elegant: Anstatt den Finder auf unbestimmte Zeit einfrieren zu lassen und Sie den verhassten, sich drehenden Beachball beobachten zu lassen, sehen Sie eine einfache, derzeit nicht erreichbare Nachricht, wenn Sie versuchen, auf einen betroffenen Server oder eine betroffene Freigabe zuzugreifen. Noch besser, ExpanDrive überwacht tatsächlich Ihre Verbindung und mountet die betroffenen Server automatisch wieder, sobald es sie erreichen kann. Dies ist besonders nützlich für Laptopbenutzer, die dazu neigen, ihre Computer in den Ruhezustand zu versetzen und häufig das Netzwerk zu wechseln. ExpanDrive mountet Ihre FTP/SFTP-Server automatisch neu, wenn es eine Netzwerkverbindung erkennt.

Mit ExpanDrive gemountete Volumes

iPhone se 2 (2020) Erscheinungsdatum

Wenn Sie mit der Verwendung einer Remote-Freigabe fertig sind, klicken Sie im Finder einfach auf das Auswurfsymbol daneben – wie bei jedem anderen Wechseldatenträger. Eine Einschränkung: Wenn Sie in Leopard mehrere Partitionen von demselben Laufwerk oder mehrere Freigaben von demselben Remote-Server gemountet haben und versuchen, eine auszuwerfen, wird ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie nur dieses Volume auswerfen möchten oder alle Volumes von derselben Festplatte oder demselben Server. Wenn Sie mehrere FTP/SFTP-Shares mit ExpanDrive mounten, wird dieses Dialogfeld jedes Mal angezeigt, wenn Sie versuchen, eines auszuwerfen, auch wenn sich die bereitgestellten Volumes nicht alle auf demselben Remote-Server befinden. Wie der Apple-Dialog erklärt, können Sie diesen Dialog vermeiden, indem Sie das Volume auswerfen, während Sie die Steuerung (um nur dieses Volume auszuwerfen) oder die Option (um alle FTP/SFTP-Server auszuwerfen) gedrückt halten.

ExpanDrive ist AppleScript-fähig, und Magnetk enthält auch ein Terminal-Dienstprogramm, |_+_|, mit dem Sie FTP/SFTP-Freigaben über die Befehlszeile oder innerhalb von Shell-Skripten mounten können.

Wie deaktiviere ich die Standortbestimmung auf dem iPhone?

Na und kippen Sie mit ExpanDrive-gemounteten Volumes tun? Da Sie immer noch mit FTP/SFTP-Servern arbeiten, die keine Mac-Ressourcengabeln unterstützen, sollten Sie Dateien komprimieren, die Daten in ihren Ressourcengabeln speichern, bevor Sie sie auf einen FTP- oder SFTP-Server kopieren. Ebenso funktionieren Aktionen, die auf Mac-Metadaten angewiesen sind, wie das Zuweisen von Farbetiketten, nicht, und Spotlight indiziert keine FTP/SFTP-Volumes. Da Sie mit Remote-Volumes arbeiten, ist die Leistung schließlich nicht so schnell wie bei der Arbeit auf einer Festplatte, die direkt an Ihren Mac angeschlossen ist. Aber um fair zu sein, dies sind Einschränkungen von FTP/SFTP, nicht von ExpanDrive.

Es ist auch erwähnenswert, dass der Entwickler FTP-Unterstützung als Beta-Funktion bezeichnet, da der FTP-„Standard“ nicht ganz so Standard ist, wie man es sich wünscht. Tatsächlich konnte ich bei einer bestimmten FTP-Freigabe, die ich mit ExpanDrive getestet habe, nur Dateien und keine Ordner sehen. Aber mit jeder anderen FTP-Freigabe und jedem anderen von mir getesteten Server funktionierte ExpanDrive gut.

Da es darauf ausgelegt ist, FTP- und SFTP-Freigaben als Standard-Finder-Volumes erscheinen zu lassen, bietet ExpanDrive nicht so viel Schnickschnack wie ein dedizierter FTP-Client. (Dann wieder, da es lässt sich in den Finder integrieren und bietet Finder-ähnliche Funktionen, viele dieser Funktionen sind nicht erforderlich.) Aber für eine nahtlose Integration mit dem Finder – und Benutzerfreundlichkeit – ist es schwer zu schlagen. So sollte die integrierte FTP/SFTP-Unterstützung des Finders von Anfang an sein.