Haupt Sonstiges Sony aktualisiert Micro Vault USB-Speichergerät
Sonstiges

Sony aktualisiert Micro Vault USB-Speichergerät

NachrichtenTablets 5. Okt 2003 17:00 PDT

Sony Corp. hat eine Version seines Micro Vault USB (Universal Serial Bus) Flash-Speichers mit integriertem Fingerabdruckleser entwickelt. Während Mac-Benutzer den Micro Vault zum Speichern verwenden können, ist die Fingerabdruckfunktion laut Sony nur für Windows-basierte PCs verfügbar.

Der Micro Vault mit Fingerprint Access hat 128 MB Speicher und wird im November in den USA und Europa in den Handel kommen, sagte Shinji Obana, ein Sprecher von Sony in Tokio. Verkäufe in Japan sind geplant, aber es wurde kein Starttermin festgelegt, fügte er hinzu.

In Europa kostet das Gerät 130 € (150 US-Dollar). Das aktuelle Modell Micro Vault mit gleichem Speicher aber ohne Fingerabdruckleser kostet 100 Euro. Preise für die USA und Japan wurden noch nicht bekannt gegeben.

Neben dem Zugriff auf die in der USB-Einheit gespeicherten Daten kann der Fingerabdruckleser auch den Zugriff auf das Computerterminal ermöglichen, an das er angeschlossen ist, so das Unternehmen.

So fügen Sie Kanäle zu Apple TV hinzu

Sony bietet eine Reihe von Anwendungen, die auf Computern mit dem Windows-Betriebssystem verwendet werden können, um zu verhindern, dass alle außer registrierten Benutzern Bildschirmschoner entsperren, oder um Zugriff auf Benutzerebene auf bestimmte Dateien und Verzeichnisse entweder im Micro Vault oder auf den PCs zu gewähren Festplatte.

Im Gerät können bis zu 10 verschiedene Fingerabdrücke, entweder von mehreren Benutzern oder mehrere Fingerabdrücke desselben Benutzers, gespeichert werden.

Das Gerät unterstützt USB 1.1- und USB 2.0-Schnittstellen mit entsprechenden maximalen Datenlesegeschwindigkeiten von 1 MB/s (Byte pro Sekunde) und 5,5 MB/s.

Es kann mit Computern verwendet werden, auf denen Windows 98, 98SE, ME, 2000 Professional oder XP ausgeführt wird. Es kann auch als USB-Speichergerät mit Computern mit Mac OS X 10.0 und höher verwendet werden, aber Fingerabdruckfunktionen werden laut Sony nicht unterstützt. Benutzer von Mac OS X 10.2.5 müssen auf Mac OS X 10.2.6 aktualisieren, um das Gerät verwenden zu können.

owc quecksilber Elite-al pro