Vorbereitung der iPad Koffer geht voran… iPad- los geht’s!

Vorbereitung der iPad Koffer geht voran… iPad- los geht’s!

Torsten und ich haben uns erstmals in den Ferien zusammengesetzt, die 28 Leihgeräte, die ab übernächster Woche zum Einsatz kommen, vorzubereiten. Der bislang größte Aufwand, soviel vorweg, war der Kampf mit den Müllbergen. Binnen 90 Minuten hatten wir die Geräte soweit vorbereitet, dass der Apple Configurator (der natürlich vorbereitet war) seiner Arbeit nachgehen kann. Geräte manuell vorbereiten (iPad – los geht’s!), in das heimische Netz (IServ) einbinden, die netten Cool Bananas Backcover rüberziehen… fertig. Das Update von iOS6 auf 7.02 hat einige Stunden gedauert und leider auch eine Fehlermeldung hervorgezaubert, die mir erst einmal so gar nichts sagt… Andi Schenk, liest du mit? Hilfe!!

Die Paratkoffer machen einen tollen Eindruck, leicht, sehr einfach zu bewegen, gut verarbeitet und von wertiger Qualität. Im Vorfeld bat ich darum, die Original Ladekabel zu benutzen , was leider nicht geschehen ist. Die verwendeten machen aber einen beinahe stabileren Eindruck… wir werden sehen. Der nun kommende und entscheidende Schritt ist das Aufspielen des vorbereiteten Backups auf die Geräte. Da gibt es noch das Problem, dass der Apple Configurator die iWork Produkte leider nicht als kostenfrei erkennt, sondern VPP Lizenzen verlangt. Installiert man iWork manuell auf die Geräte, werden diese kostenfrei angeboten. Ich habe es bereits an den VPP Support gemeldet und wir werden das Problem sicherlich lösen können. Der telefonische und Email Support ist tatsächlich ausgezeichnet!

Der Apple Configurator ist, sofern man das Prinzip verstanden hat, recht leicht zu bedienen, obwohl ich einige Verbesserungsansätze für Anfänger wie mich sehe. Wir nutzen sicherlich bei weitem nicht alle Funktionen, aber uns reicht diese Lösung aus. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen…

2013-10-11 10.16.29

2013-10-11 10.16.36

IMG_0342Fertig!!!

2013-10-11 11.37.14

Comments ( 22 )

  • Pingback:Vorbereitung der iPad Koffer geht voran…...

  • toll, das wir mit den gleichen Problemen kämpfen 😉 Bin mit dem Koffer bisher auch zufrieden, wenngleich die Schlosseinstellung äußerst undeutlich beschrieben ist und auch hin und wieder das Schloss klemmt. Was ich noch nicht auf die Reihe gebracht habe, ist die Verwendung des Apple-Configurators. Habt ihr da ein paar Tipps, wie ihr da vorgegangen seid? Wäre sicherlich nicht nur für mich sehr hilfreich.
    Gruß Walter Janka

  • Pingback:Vorbereitung der iPad Koffer geht voran... iPad...

  • Ja ja, der Configurator. Ich hatte zum Glück kompetente Betreuung, um das Prinzig erst einmal zu verstehen. Alle Geräte sind nun an ein Macbook gebunden (Betreuung an im Vorbereitungsmodus) und auf iOS / aktualisiert. Nun wird morgen früh der zweite Schritt gestartet, und zwar das vorbereitete Image auf die betreuten Geräte geschoben. Klingt so einfach, mal sehen, wie viel graue Haare mir da morgen wachsen. Leider bin ich echt nicht kompetent genug, um hier eine Anleitung zu veröffentlichen. In ein paar Monaten vielleicht. 😉

  • Lieber Andreas Hofmann …
    ja ich lese mit (meine Agenten beobachten Dich und warnen mich). Es wundert mich ja überhaupt nicht, dass Ihr einen update Fehler hervorzaubert. Und nochweniger, dass Ihr mit der Fehlermeldung nichts anfangen könnt *g*.
    Wenn Du möchtest, dass ich Dir da meinen Senf dazu gebe, was mir selbstverständlich eine Ehre wäre, dann solltest Du hier auch diese Fehlermeldung posten, so mit Screenshot & Beschreibung.
    Gut zu wissen wäre:
    – Was wolltest Du machen? Was war Dein Ziel?
    – Wie war die Situation?
    – Was hast Du gemacht?
    – Was für eine Fehlermeldung kam? Was passierte sonst? Ergebnis deiner Bemühungen?
    – Was hättest Du erwartet?

    Wenn Du mir eine qualifizierte Fehlermeldung lieferst, dann kann ich vielleicht was sinnvolles dazu sagen. Bis dahin kann ich nur nicht sinnvolles sagen. Z.b.: Du hast irgendwas falsch gemacht. Irgnedwelche Dinge waren nicht so, wie sie sein sollten. Darum hat es nicht funktioniert. Entweder aus Gründen oder einfach so. Könnte auch komische Strahlung gewesen sein.
    (Habe ich gerade komische Strahlung geschrieben? Ja, hab ich auch so gemeint. Weiss aber auch nicht warum.)

    In diesem Sinne einer qualifizierten Fehlermeldung harrend,
    Andi

  • heute wurde offiziell auch unser Koffer übergeben 😉
    http://agrar-news.de/wpblog/?p=1609 jetzt fehlt nur noch eine ordentliche Apple-Configurator und VPP-Lizenzen. Wie macht ihr das eigentlich mit den Lizenzen?

    • Gratuliere! Oh oh. Das Thema der Themen. Den configurator bezwinge ich gerade Stück für Stück und stoße an technische Grenzen, die mittlerweile an Apple USA gemeldet sind und bearbeitet werden. Vornehmlich geht um es die Unfähigkeit, die ehemals kostenpflichtigen iWork Apps nun kostenfrei in den configurator zu integrieren. Es geht technisch noch nicht!!! Apple ist da dran und nach 23 (!) Telefonaten mit Irland muss ich sagen: TOLLER Support!
      Wir sind als Bildungseinrichtung angemeldet. Das ist auch ein Thema für sich, aber einmal angemeldet, läuft es wie geschnitten Brot. 🙂

      • Andreas Schenk

        Und dann gibts ja seit vorgestern auch noch “Managed Distribution” mit VPP2, das anders funktioniert als VPP1 😉 Aber nur für die mit MDM …

  • Andreas Hofmann

    Herr Schenk, ich verstehe dich nicht. Fakt ist, dass ich wohl bedauerlicherweise auf drei Bugs gestoßen bin und obendrei ziemlich genervt dadurch. Eigentlich müsstest du mal wieder in den Norden kommen und das fixen!!!

    • Andreas Schenk

      Ja mei. Das Leben ist kein Schlotzer.

  • wo bzw. wie habt ihr euch als Bildungseinrichtung angemeldet, über das “normale” Formular zu VPP oder das, in dem man die DUNS-Nummer eingeben kann (habe diese für unser Schule sogar ausfindig machen können). Du schreibst SUPER Support – ironisch oder ernst gemeint?

    • Andreas Schenk

      Ich hoffe für Herrn Hofmann, dass er super Support ernst meint, sonst setz’ ich ihm das nächste mal seinen Kopf zwischen die Ohren 😉 Aber eigentlich macht er das für einen Lehrer recht gut. Selbständig arbeitend, die Fragen, die er hat sind nicht dumm, der weiss schon so in etwa, was er da tut und was er will.

      Zu deiner Frage bezügl. der VPP Anmeldung kann ich nichts sagen, da ich selber keine Bldungsinstitution bin – ich hab die VPP-Anmeldung nur als “business” gemacht.

      Aktuell ist denke ich die Beste Kombination an Tools für ein 1:1 Deployment:

      – Configurator zum aktivieren, betreuter Modus anschalten und Grundprofil (Setup-Wifi).
      – Schüler selbst an einem Profile-Manager (OS X Server) enrollen lassen und dann zur Managed Distribution im VPP einladen.
      – iPads remote Managen und Apps pushen mittels Profile Manager. Die Schule behält die Lizenzen für Apps und kann Einstellungen etc. live verändern. Lizenzmanagement über Push – das macht Spass.

      Wenn man über genügend Budget verfügt, kann man Profile Manager durch Casper JSS ersetzen. Dann kann man auch Casper Focus nutzen, und das ist IMHO ein für die Schule sehr sehr cooles Ding. Leider nicht billig.

      • HALLO HALLO
        Es steht hier geschrieben, der Herr Schenk, die Ikone der Apfelwelt, hat mir, dem Schlichtlehrer ein Lob ausgesprochen… Dieser Tag wird notiert!
        Ich gebe mir aber tatsächlich alle Mühe und bin etwas stolz, dass ich an drei Punkten scheiterte, die allesamt als Bugs bei Apple bearbeitet werden…

  • Hallo Andreas,
    gestern sind unsere 10 iPads angekommen. Den Configurator habe ich bereits dazu gebracht, kostenfreie Apps auf ein paar iPads zu verteilen. Wenn ich ein iPad ins Internet bringe, dann zeigt er an, dass viele Apps von Apple kostenfrei geladen werden können. Nun möchte ich das nicht 10 Mal machen müssen. Außerdem verschwinden die Apps wieder, wenn ich mit dem Configurator aktualisiere. Ein Backup auf alle anderen iPads einspielen ist ebenfalls nicht komfortabel. Ich hoffe, dass du hier berichtest, wie du es geschafft hast die Apple-Apps mit dem Configurator auf die iPads zu verteilen.

    • Ich schreibe gerade mit Torsten zusammen ein “Schultutorial” für den Configurator. Das Importieren der Apps funktioniert eigentlich stressfrei, ausser eben die nun kostenfreien iWork Apps, die der Configurator nicht als kostenfrei erkennt… wollen wir mal telefonieren?
      Schick doch kurz ne Mail an hofmann@waldschule-hatten.de
      Gruß
      Andreas

  • Die Verwaltung im Apple Configurator ist noch immer ziemlich buggy. Mal kann angeblich keine Verbindung zu den iPads aufgebaut werden, obwohl sie im USB-Port stecken, dann versetzt der AC die iPads beim Rücksichern eines Backups in einen Modus, wo nur der weiße Apfel zu sehen ist, sodass man sie von Hand in den Recovery Modus bringen muss. Dann hängen Sie ewig bei ” auf die Betriebsbereitschaft des Gerätes wird gewartet.” Ich kann diese gelben Ausrufezeichen nicht mehr sehen.
    In früheren Versionen gab es halt andere Fehler, z.B. dass man auf ein Gerät, das laut Profil keine Apps selbstständig installieren darf, auch mit dem AC keine Apps mehr draufmachen konnte.
    Ich selbst betreue zwei iPadkoffer, einen für eine Schule und einen für unser Medienzentrum. Wenn mich Schulen fragen, ob die iPads für den Schuleinsatz geeignet sind, zögere ich immer genau an diesem Punkt: Welchem normalen Lehrer kann man das zumuten, auf diese Art iPads zu verwalten. Ich habe vor kurzem einen ganzen Arbeitstag damit zugebracht, die Dinger im AC wieder zum Laufen zu bringen.

    • Hallo,

      also diese Erfahrung kann ich so nicht teilen, muss ich sagen, obgleich ich mir auch mehr Stabilität gewünscht hätte… Da gebe ich Ihnen Recht. Da ich dies alles nur alle paar Wochen machen werde/ muss, halte ich das gerne aus. Ich habe bis dato Windows Geräte administriert und sehe da weitaus mehr Arbeit. Ich sitze seit 6 (!) Stunden an zwei Dell Notebooks unserer Schule und habe über 400 Updates hinter mich gebracht, Treiber wie ein Doofer gesucht und so manche Fehlermeldung hinter mich gebracht. Warum? Weil die Acronis Images nicht funktionierten… Es gibt die perfekte Lösung nicht, aber der zeitliche Aufwand vorher war um einiges höher.
      Wir warten einfach auf die Updates und alles wird gut…oder? ;))

      • Völlig richtig, schlimmer geht immer, manchmal fühle ich mich auch an die Zeiten von Windows 95 erinnert, gar nicht Apple like…. Die Frage ist eben, ob auf dieses Weise ein iPadkoffer so nebenbei von einem Lehrer (ohne Anrechnungsstunden) verwaltet werden kann. Es ist wie bei den Computerräumen. Da muss sich ein “Dummer” finden, der viel Zeit und Herzblut reinsteckt…..
        Auch ich werde nicht zu häufig die iPads wiederherstellen. Wenn man es aber mit dem Datenschutz genau nimmt, sollte man es fast nach jeder Ausleihe machen, da man nicht weiß, welche Daten und Fotos auf den Geräten in den Apps verstreut sind. Das reine Synchronisieren der Profile führt ja leider nicht dazu, dass die Fotos und Daten gelöscht werden.
        Hoffentlich funktioniert das ganze bald zuverlässiger und hoffentlich kommt bald die Betreuung mit Wlan (falls das technisch möglich ist). Alleine das Anstöpseln der ganzen Geräte ist umständlich und nicht jeder hat einen Koffer, der über die gleichzeitige Ladefunktion und USb-Hub Funktion verfügt.

  • Silvia

    Hallo
    Ich schlage mich auch gerade mi dder einrichtung eines ipadkoffers herum. Anleitung war hilfreich. Danke.
    Gibt es eine Möglichkeit alle ipads auf einmal zu aktualisieren oder muss ich jedes einzeln an das macbook anschließen?

    • Hallo,

      die Gesamtzahl der im Koffer befindlichen Geräte gehen über eine USB Verbindung und einen Hub direkt an das MacBook. Das MacBook überträgt dann alle im Configurator getätigten Änderungen, Updates etc. der Reihe nach an die iPads. Wenn alles gut geht, heißt es: Änderungen am Configurator vornehmen, USB anstöpseln und ab geht die Post… soviel zur Theorie. :))

  • Hallo,
    kann ich nur bestätigen. Ich verwende zwar noch nicht den Configurator aber im Normalfall klappt die gleichzeitige Synchronisation. Zu beachten ist jedoch, wenn am MB gleichzeitig eine virtuelle Umgebung für W7 oder so läuft, kann es sein (trotz richtiger Einstellung), dass sich die iPads bei einem Neustart oder Anmeldung fälschlicher Weise mit Windows verbinden. Ich fahre daher bei der Aktualisierung einfach die virt. Umgebung für diese Zeit herunter.

Post a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

.